Der Vorsitzende teilt mit, dass der bisherige Leiter des Gesundheitsamtes Dr. Ludwig Prinz durch Auflösungsvertrag zum 01.11.2021 seine Tätigkeit bei der Kreisverwaltung beendet habe. Statt seiner sei mit Frau Vogt ein Urgestein des öffentlichen Gesundheitswesens zur Leiterin bestellt worden. Frau Vogt bringe sowohl fachlich wie auch menschlich eine große Kompetenz mit. Der Vorsitzende dankt Frau Abteilungsleiterin Vogt für ihre Bereitschaft dieses Amt anzunehmen.

 

Frau Abteilungsleiterin Vogt stellt sich den Ausschussmitgliedern vor und berichtet von Ihrem beruflichen Werdegang. Sie sei bereits seit 1992 im Gesundheitsamt in Andernach tätig, seit 2010 als Referatsleiterin.

 

Der Vorsitzende sagt Frau Abteilungsleiterin Vogt jede Hilfe zu und berichtet weiter, dass ab dem 15.12.2021 Herr Oliver Michels die derzeit noch vakante Stelle des Leiters des Verwaltungsreferats besetzen werde.

Im Anschluss bittet er Frau Skura, Sachbearbeiterin im Referat „Organisation, Digitalisierung und Serviceleistung“ darum, den aktuellen Sachstand zum Gesundheitsamt der Zukunft vorzustellen.

 

Frau Skura berichtet mittels der als Anlage beigefügten Präsentation von den seit dem letzten Bericht in der Ausschusssitzung am 19.05.2021 erreichten Fortschritten.

 

Frau Büroleiterin Kretzschmann teilt mit, dass man mit diesen Fortschritten zufrieden sein könne. Das Gesundheitsamt sei derzeit durch die vierte Corona-Welle sehr belastet, dennoch werde das Projekt weiter vorangetrieben.

 

Das Ausschussmitglied Knabe dankt für die Informationen und fragt, wieso hinter der tatsächlichen Besetzung der elf zusätzlichen Stellen im Jahr 2022 noch Fragezeichen stünden.

 

Frau Büroleiterin Kretzschmann erläutert, dass die Personalgewinnung sich sehr schwierig gestalte, da viele Gesundheitsämter derzeit auf der Suche nach gutem Personal seien.

Die Zusatzstellen werden durch Mittel aus dem ÖGD-Pakt refinanziert. Die Gesundheitsämter stünden seit dem Beginn der Corona-Pandemie besonders im Fokus.

Die elf zusätzlichen Stellen verteilten sich insbesondere auf Ärzte und Hygieneinspektoren, es sei aber auch eine Stelle für eine IT-Kraft geschaffen worden.

 

Frau Abteilungsleiterin Vogt ergänzt, dass es glücklicherweise bereits zuletzt gelungen sei, Fachärzte für das Gesundheitsamt zu gewinnen. Derzeit werde auf Grund des bevorstehenden Ruhestandseintritts des Stelleninhabers noch nach einem Psychiater gesucht.